Logos iPod + iTunesDie Webseite zum Buch
NewsInhaltPressestimmenBonusmaterialLink MakerFehlerteufelDownloadsTipps & TricksShopAutorenNewsletterKontaktImpressum

RSS

Pressestimmen zur 1. Auflage

Cover der 2. AuflageLesen Sie nachfolgend einige Pressestimmen zur aktuellen, zweiten Auflage des Buches, über die wir uns natürlich immer freuen, denn jede Anregung wird in eine Neuauflage des Buches fließen. Die Pressestimmen zur ersten Auflage finden Sie auf einer gesonderten Seite.

Rezension von SELBSTAUSBILDUNG.DE vom 6. August 2007

Ich gebe es zu: ich war dagegen, dieses teure weiße Ding zu kaufen, das jeder Lackaffe demonstrativ im Schoß liegen hat, den Daumen routiniert über die Oberfläche kreisend. Ich sagte: das gleiche Ding gibt’s doch auch billiger. Vielleicht auch mit mehr Funktionen als nur mp3-Plqaer. Warum diesem jeder-muss-es-haben-Trend erliegen?

Und dann lag der iPod doch irgendwann auf dem Küchentisch, so unschuldig flach und weiß und irgendwie ganz niedlich. Na gut, gekauft ist gekauft - jetzt sollte man wenigstens alles rausholen, was diese paar cm² hergeben. Genau diese Aufgabe soll dieses Buch erfüllen. Gefühlte 1000 Seiten, tatsächlich über 650. Was steckt nur in dem Ding drinnen, dass man so viel darüber schreiben kann?

Das Buch beschreibt die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von iPod und vor allem iTunes, wobei die Macher darauf Wert gelegt haben, jede Ecke des Buches für sinnvolle Informationen zu nutzen. So ist selbst auf der inneren Klappe des Umschlags ein Tastenkürzel für iTunes (Mac & Win) untergebracht. Als zweites Inhaltsverzeichnis liegt ein beidseitig bedrucktes Blatt bei, dass die Benutzeroberfläche von iTunes 6 und 7 zeigt, vollgeschriebenen mit Symbol-Benennungen und der Angabe der Seitenzahl, auf der sie behandelt werden.

Der Inhalt beginnt unterhaltsam mit der Geschichte des Audio und des Musikkonsums, es folgt eine ausführliche Anleitung für iTunes, Teil 3 widmet sich dem »iTunes Store«. Ab Seite 389 erfährt der Leser alles über seinen iPod erfährt - das Kapitel »Wenn der iPod nicht richtig will« hat sich bereits als nützlich erwiesen, »weitere Funktionen des iPod« hat meine oben beschriebene Meinung der Funktionsärme auf den Kopf gestellt.

Die Autoren Gerald Erdmann und Charlotte Stanek haben dieses Buch ganz offensichtlich mit dem idealistischen Vorhaben geschrieben, so viel sinnvolle Informationen wie möglich unterzubringen und die Fähigkeiten von iPod und iTunes spannend und kompetent zu vermitteln. Das ist ihnen wunderbar gelungen.

Rezension der iPod & more in der Ausgabe 03-2007

Wer hinter die Kulissen von iPod und iTunes sehen möchte, dem sei die zweite und komplett überarbeitete Auflage des bei O'Reilly im Februar erschienenen Buches „iPod+iTunes“ von Gerald Erdmann und Charlotte Stanek empfohlen. Stellt man sich anfangs noch die Frage, wozu man 700 Seiten über dieses eigentlich doch selbst erklärende Thema benötigt, wird das Buch schon bald zum Nachschlagewerk für jedermann. Wie war das noch mit der Lautstärkebegrenzung? Wie kann ich Hörbücher konvertieren? Was ist, wenn ich in iTunes ein Datenbankproblem habe und meine Musik nicht mehr gefunden wird? Kann man denn nicht die Musik vom iPod kopieren oder von einem fremden Rechner auf den iPod? Wie kann ich den iPod zurücksetzen, was tun bei Abstürzen? Wie bekomme ich die Filme meiner DVDs auf den iPod?

Die zweite Auflage wurde dabei noch kompakter und deshalb mit mehr Inhalten versehen und ist zudem besser und übersichtlicher strukturiert. Behandelt werden nun iTunes bis Version 7, wobei auch Funktionen in älteren Versionen erläutert werden, sowie ausführlich die Videokonvertierung, deren Probleme und mehr. Auch wer mehr über Hintergründe von Audiodateien, deren Kompression oder den iPod-Akku und Zusatzsoftware wissen möchte, wird bedient. Es findet sich außerdem etwas über die Nutzung des Nike+-Sport Kits darin, den Einsatz des iPod im Auto und passende Zusatzgeräte sowie alternative Firmware-Versionen für den iPod. Beispiele für verschachtelte Wiedergabelisten in iTunes, die Erweiterung von iTunes und für ganz Fortgeschrittene die passenden iPod-Hacks, um aus dem Gerät wirklich alles heraus zu holen. Aber auch Anfänger erfahren viel über die Hintergründe des Miniatur-Computers und dessen Einsatzmöglichkeiten. (Ümit Mericler)

Rezension der MacLife in der Ausgabe 06/2007

iPod + iTunes – 2. Auflage ist die aktualisierte Ausgabe des immer noch besten Buches zum Thema: An einem derartig gut recherchierten und mit Informationen nur so um sich schmeißenden Werk müssen sich künftige Generationen von Veröffentlichungen messen. Die Autoren haben wirklich alles zum Themenbereich iPod und iTunes zusammengetragen und präsentieren es kurzweilig und übersichtlich. Aber damit nicht genug: Auf der Webseite www.ipodbuch.de lässt sich weiteres Material sowie ein komplettes Bonuskapitel herunterladen. (Gerd. M. Hoffmann)

Erwähnung in der MacUp in der Ausgabe 06/2007

Filme und Serien umsortieren

ArtikelbildFilme, Fernsehsendungen und Musikvideos können innerhalb von iTunes in entsprechende Rubriken eingeteilt werden und Apples Medienverwaltungs-Tool legt die Dateien dann auch in den passenden Bibliotheken ab. Manuell kann die Videoart mit einem Rechtsklick auf die Datei und den Punkt Informationen sowie den Reiter Video geändert werden. Die Option Videoart bietet alle drei Wahlmöglichkeiten an. Was für einzelne Clips per Hand sicherlich kein Problem ist, wird bei einer großen Anzahl an Filmen zur Geduldsprobe. Einfacher und schneller geht es mit einem Skript, das Gerald Erdmann entwickelt hat und das unter der Adresse http://ipodbuch.de/download/VideoartEinstellen.sit zum Download bereitsteht. In diesem Archiv befinden sich unter anderem drei Skripts, die in das Verzeichnis ~Library/iTunes/Scripts oder /Library/iTunes/Scripts kopiert werden sollten. Danach stehen sie in iTunes im Skriptmenü zur Verfügung.

Was die einzelnen Skripts machen, erklärt deren Name: Als Fernsehsendung markieren vergibt das Flag Fernsehsendung, Als Film markieren legt die Datei in die Film-Bibliothek und Als Musikvideo markieren macht eine als Musikvideo deklarierte Datei daraus. Bevor das Skript gestartet wird, müssen lediglich noch alle gewünschten Filme markiert werden. Im Test gab es von Zeit zu Zeit eine Fehlermeldung. Ein erneuter Versuch hat dann aber immer geklappt und die Clips wurden zuverlässig verschoben.

Rezension der Kaarster Linux User Group vom 18. Mai 2007

Die Autoren haben es geschafft, das Buch mit einer Fülle von Informationen voll zu packen und trotzdem den Grad des „zu viel des Guten“ nicht zuüberschreiten.

Beginnend mit einem „Es war einmal“ erläutern die Autoren dem Leser erst einmal was „hören“ bedeutet, wie einzelne Kompressionsmethoden entstanden sind und wie sich der Musikkonsum im Laufe der Zeit entwickelt hat.

Nachdem sie in Kapitel 3 erklärt haben was „iTunes“überhaupt ist und wie es installiert wird, vermitteln sie in den darauf folgenden Kapiteln zum Beispiel wie und wo man Dateien in welchen Formaten speichert, importiert, exportiert und verwaltet. Überraschend auch der Punkt „iTunes deinstallieren“. In den meisten Büchern findet man so einen Punkt eher nicht. Meiner Meinung wird man diesen hier auch nicht wirklich brauchen.

Der dritte Teil des Buches beschäftigt sich mit dem „iTunes Store“. Angefangen bei der Geschichte des Storeüber das Rechtemanagement und der Technik im Hintergrund, folgt in Kapitel 11 das Wesentliche. Wie melde ich mich an, kaufe und bezahle ich. „Zusätzliche Funktionen“ wie zum Beispiel iMix, Podcast, Künstler Update und Benutzerrezensionen werden in Kapitel 12 erläutert.

Und dann letztendlich der Teil „Multimedia Mobil“ - der iPod. Hier wird die Entwicklung, Unterschiede und Gemeinsamkeiten der iPod Generationen, sowie das Handling der Geräte erklärt. Welche Formate kann welches Gerät und welche Funktionen beinhaltet es. Wie pflege ich den Akku oder tausche diesen bei Bedarf aus.

Zusätzlich beinhalten die Buchteile „iTunes“, „iTunes Store“ und „Multimedia Mobil“ jeweils ein Kapitel mit Problembehebungen.

Fazit: Sehr ausführlich geschrieben. Wissensschub garantiert. Unbedingt empfehlenswert.

Rezension bei Associated Press am 3. April 2007

Die wichtigsten Dinge im Umgang mit dem iPod und der iTunes-Software lernt man durch Ausprobieren kennen. Einige Tricks aber erfährt man nur durch eifriges Stöbern im Internet - oder im Handbuch von Gerald Erdmann und Charlotte Stanek, das jetzt im O'Reilly-Verlag neu aufgelegt wurde.

Der Einstieg des gewichtigen Werks bei Adam und Eva mag für Leser, die in "Beats per Minute" denken, etwas langatmig sein. Doch der Einblick in die Geschichte des Musikhörens und die Darstellung zu den psychoakustischen Grundlagen digitaler Musikformate ermöglicht einen gründlichen Einstieg, ehe die praktische Bedienung von Software und Geräten im Mittelpunkt steht.

Dass man bei den einzelnen Tracks eines Hörbuchs die zufällige Wiedergabe besser ausschalten sollte, leuchtet sofort ein - sonst erhält man "durch das Vertauschen von einzelnen Kapiteln teils lustige, teils verwirrende Ergebnisse". Wie man aber iTunes dazu bringt, ein Hörbuch von einem Song zu unterscheiden, erschließt sich nicht auf Anhieb. Das Handbuch empfiehlt dafür ein Skript, das sich im Internet herunterladen lässt und danach die gewünschten Stücke im Hörbuch-Ordner einsortiert.

Wertvolle Tipps geben die Autoren für die Verwaltung von Musik, Podcasts oder Videos mit Hilfe der iTunes-Bibliothek. Musikstücke lassen sich nicht nur mit dem Bild des CD-Covers illustrieren, sondern mit jedem anderen Foto verknüpfen. Ferner wird erklärt, was bei der Datensicherung und beim Brennen zu beachten ist, und wie man die Möglichkeiten des Online-Shops von iTunes nutzen kann.

Der letzte Teil des Handbuchs widmet sich dann ganz dem iPod. Hier werden alle bisherigen Gerätetypen behandelt. Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Konzept der Synchronisation zwischen der iTunes-Bibliothek und dem iPod. Die Autoren erklären, was zu beachten ist, damit nicht versehentlich alle Musiktitel oder Fotos auf dem Player gelöscht werden. Weil auch vertrauliche Daten wie Adressen auf dem iPod gespeichert werden können, findet sich unter den zahllosen nützlichen Tipps auch eine Empfehlung, wie man bestimmte Daten verschlüsseln kann. Abgerundet wird das Handbuch von einem Überblick zum umfangreichen Zubehör und von Empfehlungen zur Pflege des iPods.

Rezension bei textico.de von April 2007

iPod + iTunes ist auch in der 2. Auflage grundsolides Hintergrundwissen zu iTunes (bis Version 7) und dem iPod, das immer ein kleines Schrittchen weiter geht als die offizielle Dokumentation. So verweisen sie auch auf den Einsatz unter Linux, etwa von iTunes oder zeigen, wie man iTunes mithilfe von Zusatzprogrammen und eigenen Skripten erweitert oder gar die Musik vom iPod auf den Rechner läd. Auch die Vermarktung der eigenen Band über den iTunes Musik-Store ist Thema. Und natürlich der iPod selbst: Einsatzmöglichkeiten, Problemlöser, Erweiterungen und und und und und... eben ein Reiseführer, der auch auf bekanntem Terrain noch Überraschungen zu bieten hat.

Rezension bei iFun.de am 20. März 2007

iTunes-Scripte für Win & Mac

[...] Die für Windows und OS X erhältlichen Scripte erledigen die unterschiedlichsten Tasks (Cover-Wiedergabelisten erstellen, Defekte Titel löschen, Video-Typ festlegen usw. ) und können hier kostenlos geladen werden. Nun gibt es ein paar Updates und auch der Bug mit dem wir zu kämpfen hatten ist behoben. Mehrerer Videos lassen sich jetzt gleichzeitig als Fernsehsendung, Film oder Musik-Videos markieren und entsprechend einsortieren.

Rezension bei Radio KISS FM am 13. März 2007

Ihr werdet jetzt zum iPod-Profi - mit dem neuen Buch iPod+iTunes. [...] Danach wisst Ihr wirklich alles über Euren kleinen lauten Freund, den iPod. [...] Natürlich ist das Buch iPod+iTunes vor allem eins: praktisch. Wie ändert Ihr den Speicherort Eurer Mukke? Was machen, wenn der Sound mies ist, Euer iPod einfriert und so weiter - Eure Fragen und Probleme löst Ihr mit dem Buch jetzt selbst.

Rezension bei TuneTable.net am 9. März 2007

Zweite Auflage von O'Reilly-Buch "iPod + iTunes"

Der O'Reilly-Verlag hat die zweite Auflage des Buchs "iPod + iTunes" veröffentlicht, in dem detailliert alle Themen aus Apples Musikwelt erläutert werden. Neben iTunes 7 und dem iTunes Store nimmt das Buch auch alle bisher erschienenen iPod-Modelle ausführlich unter die Lupe. Neben üblichen Themen zum Umgang findet man auf über 600 Seiten auch Spezialthemen wie verfügbare iTunes-Erweiterungen, den Akkutausch sowie die Installation von Software auf den iPod. "iPod + iTunes" ist seit März in der zweiten Auflage für 29,90 Euro erhältlich.

Rezension bei MacGadget.de am 6.3.2007

Alles über iPod und iTunes: Buch "iPod + iTunes" in 2. Auflage

Der Verlag O'Reilly liefert seit dieser Woche die zweite Auflage des Buchs "iPod + iTunes" (29,90 Euro) aus. Auf 700 Seiten gehen die Autoren Charlotte Stanek und Gerald Erdmann auf nahezu alle Aspekte von Apples populärem Audioplayer sowie der iTunes-Software ein. Zu den behandelten Themen gehören u. a. iPod mit Mac, Linux und Windows synchronisieren, Akku-Tipps, iPod-Problembehebung, iPod-Hacks, weitere Einsatzgebiete des iPod, Überblick über Kompressionsformate, Musik- und Videoverwaltung sowie Musikexport mit iTunes, Funktionen des iTunes Store, Übertragung analoger Musik auf den Computer, Konvertierung von Videos für iTunes und iPod und Erweiterungen für iTunes. Die neue Auflage berücksichtigt alle neuen iPod-Modelle sowie iTunes 7. Auf der Umschlagsseite gibt "iPod + iTunes" einen Überblick über die iTunes 7-Tastaturkürzel, eine Übersichtskarte zeigt, auf welcher Seite Informationen zu einzelnen Teilen der iTunes-Oberfläche zu finden sind.

Rezension bei iFun.de im Februar 2007

iPod + iTunes-Buch in 2. Auflage

Das Buch iPod + iTunes von Gerald Erdmann & Charlotte Stanek ist in der zweiten Auflage beim O'Reilly Verlag erschienen. Die aktualisierte Fassung berücksichtigt auf über 700 Seiten alle derzeit erhältlichen iPod-Modelle sowie iTunes bis Version 7.

Interview bei O'Reilly im Februar 2007

iPod+iTunes oder: Der Weg zurück zur Musik

In allen Bahnen, Bussen und Flugzeugen dieser Welt scheint es nur noch weiße Kopfhörer zu geben. Doch was ist das Faszinierende am iPod? Und was kann iTunes, was andere nicht können? In unserem Interview mit den Autoren von "iPod+iTunes" erfahren Sie mehr über das "digitale Dreamteam" iPod und iTunes. Gerald Erdmann und Charlotte Stanek erklären außerdem, warum sie vier Monate wie Eremiten lebten und geben in TOP FIVE-Listen ihre ganz persönlichen Tipps rund um den iPod. ... mehr

Jetzt kaufen bei Amazon

Download iTunes für Mac und Windows

iTunes Store

iPhone bei T-Mobile kaufen

O'Reilly

ifun.de

iPod & more